BEATEWIEMERS

Journalistin

Drehbuch "Das Geschenk" oder "Herzmenschenland"

„Das Geschenk“ (alternativ "Herzmenschenland") lauten Arbeitstitel eines Drehbuches (Melodram), das ich vor einer Weile geschrieben habe. Laut Keith Cunningham, einem amerikanischen „Script- und Consulting-Trainer“, beinhaltet ein Melodram eine „Frage an die Gesellschaft“ und in diesem Fall lautet sie: "Wie gehen wir mit Andersartigkeit um?"

Zur Handlung: Karla, die Heldin oder, wenn man so will, die Anti-Heldin, ist alleinerziehende Mutter - chronisch überfordert, emotional unterversorgt und finanziell meistens am Limit. Mit Nebenjobs hält sie sich über Wasser. Sobald ihr Sohn, Doron, eingeschult wird, will Karla beruflich noch einmal durchstarten. Doch Doron, ein verträumtes Kind, fällt bei einer Routineuntersuchung im Kindergarten aus dem Raster. Vom Besuch einer Regelschule wird abgeraten. Die Kinderärztin will Doron Psychopharmaka geben, doch Doron ist nicht krank, sondern nur anders. Karla entscheidet sich gegen diese Art von Behandlung, eine Entscheidung allerdings, mit der sie in ihrem Umfeld auf wenig Verständnis stößt. Die Heldenreise beginnt...

©  Beate Wiemers

Eine erweiterte Inhaltsangabe ist hier als pdf zu finden. Die Filmidee ist urheberrechtlich geschützt und wurde bei einem Rechtsanwalt hinterlegt.

Ich habe eine neunmonatige Intensivausbildung in Dramaturgie absolviert sowie an verschiedenen Weiterbildungen in den Bereichen "Drehbuch und Film" teilgenommen.